2. Morning Cup

von Thomas Röwekamp

Nachdem die Eröffnung des Morning Cups schon den Wetterverhältnissen zum Opfer gefallen war, stellten sich am 7. April 14 Teilnehmer der etwas unerfreulichen Witterung. Für diese Golfer hatte es dennoch ein Gutes: Das Turnier war mit einer Gesamtzeit von unter 4 Stunden zügig beendet.

Der Platz war nicht schuld daran, dass mancher sein anvisiertes Ziel nicht erreichte. Die Greenkeeper hatten wieder in der Kürze der Zeit ganze Arbeit geleistet, und für die Jahreszeit einen hervorragend präparierten Platz zur Verfügung gestellt. Trotzdem ließen die Ergebnisse noch viel Platz nach oben.

Bei der Berechnung der Spielvorgabe der Flights gab es Irritationen. Die Computer gestützte Berechnung konnte die höheren HCP`s nicht einpflegen, sodass diese HCP`s händisch berücksichtigt wurden. Letztlich wurde das Problem jedoch zur Zufriedenheit gelöst.

Es  wurde ein Vierer mit Auswahldrive nach Stableford gespielt  mit folgenden Ergebnissen:

Es gewann der Flight Familie Petra und Gerd Zawatzki mit 30 Nettopunkten. Zweite wurden Ulrich Blum und Reinhard Wende mit 29 Nettopunkten.

Im Restaurant Fairway konnten sich alle Teilnehmer wieder aufwärmen.

Jochen Rolle

Zurück