Morning Cup

von Thomas Röwekamp

Im diesjährigen Wetterroulett haben wir wieder das große Los gezogen. Die Vorgängerturniere hatten diese Woche immer wieder Schauer etc. hinnehmen müssen, während wir unsere - allerdings frühe - Runde ohne Wassereinflüsse durchspielen konnten.

An diesem Morning Cup gingen 22 Teilnehmer auf die Runde. Es wurde ein Vierer mit Auswahltreibschlag Stableford gespielt. Der Platz war in sehr gutem Zustand, wir spielten auch hinter dem Herrennachmittag.

Es wurde in einer Klasse gespielt:

Es gewann das der Flight Verena Keine mit Heinrich Terodde mit 39 Netto-punkten vor dem Ehepaar Dr. Mechthild und Dr. Heinz-Jürgen Dern mit 38 Nettopunkten. Dritte wurde das Paar Hilde Ramme und Hans Bauer mit 35 Nettopunkten.

Nach einer anstrengenden Runde musste für "nearest to the Pin" das Grün der Bahn 17 getroffen werden. Die Damen hielten sich zurück und trafen das Grün nicht. Bei den Herren lag Hans Bauer mit 14,80 m als Einziger "nearest to the Pin".

Das gute Wetter erlaubte es, nach dem Turnier in geselliger Runde auf der Terrasse zu relaxen.

Jochen Rolle

Zurück