Pfingstturnier

von Frank Kämmerling

Manch einer der 118 Teilnehmer, darunter rund 30 Gäste aus befreundeten Clubs, wären vermutlich gerne später gestartet, aber bei solch einem großen Teilnehmerfeld war dieses nicht möglich. Der erste Flight wurde um 8.00 Uhr auf die Runde geschickt. Die letzten 3 Golfer starteten um 14.30. Dies hatte zu folge, dass sich die Siegerehrung auch erst um 19.30 Uhr vom Präsidenten und vom Sportwart durchführen ließ.
 
Mit diesem Wetter hatten wir nun endlich die ersehnten Verhältnisse. Das Fairway war trocken und so liefen die Bälle mit einer Länge, von der wir in den vergangenen Monaten nur träumen konnten. Bevor die Teilnehmer an ein super organisiertes Halfway kamen (Herzlichen Dank an Christa Helle), konnte so manch ein Teilnehmer noch die neue „Hopfenhöhle zur Probe“, an der Bahn 5, in Augenschein nehmen.
 
 
Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes wurde in 4 Gruppen gespielt.
 
Die Bruttowertung der Damen gewann Amelie Pradel mit 30 Punkten vor Verena Reiffer-Gantenbrink mit 20 Punkten. Beide vom heimischen GCUF. Drittplatzierte wurde Petra Weiß vom Gelsenkirchener GC mit 18 Punkten.
 
Bei den Herren gewann Eric Buhle (GCUF) mit 27 Punkten, vor Niels Galow (Dortmunder GC und Maurice Ostermann (Münster-Tinnen), jeweils mit 26 Punkten.
 
Die Preise in der Netto A Klasse blieben beim heimischen Club. Den ersten Platz sicherte sich Carsten Lukas. Er erspielte 37 Punkte und verwies Ulrich Drawe mit 35 Punkten auf den zweiten Platz. Dritter wurde Friedrich Wilhelm Diening, ebenfalls mit 35 Punkten.
 
In der Netto B Klasse setzte sich Björn Lerbs gegen Peter Korte und Thomas Röwekamp (alle GCUF) durch. Alle Drei erspielten 36 Punkte.
 
Den Sieg in der Netto C Klasse sicherte sich mit 37 Punkten Petra Zawatzki vom GCUF Zweiter wurde Reinhold Giacuzzo (VcG) vor Ulrike Geldsetzer-Sturm (GCUF).
 
Die Netto D Wertung gewann Dr. Ursula Lee-Mittelkötter (GCUF) mit 45 Punkten, vor Andrea Breuer (Georgshausen) mit 41 Punkten und Harald Muth (GCUF) mit 39 Punkten.
 
Diesmal wurden keine Sonderpreise ausgespielt. Dafür wurde aber eine Trainerstunde bei Pro Martin Strauch ausgelobt. Blanka Petereit wurde hier bedacht.

Zurück