Seniorennachmittag

von Thomas Röwekamp

Haben wir beim letzten SN noch wettermäßig von einem Rekordgolftag gesprochen, so hat die nasse Wirklichkeit uns wieder eingeholt. Es gab keinen Flight, der im laufe des Turnier nicht nass geworden ist. Trotzdem gab es bei 43 Teilnehmern erstaunliche 8 Unterspielungen. Auch kamen alle Teilnehmer unfallfrei ins Clubhaus.

Zusätzlich zu den vorgabewirksamen Ergebnissen wurde ein Sonderpreis ausgelobt: "Nearest to the fringe" am Loch 17. Dieser Preis konnte nicht vergeben werden, da kein Teilnehmer das Grün wertungsmäßig getroffen hatte.

Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes wurde in 3 Gruppen gespielt.

Die Bruttowertung gewann bei den Damen Astrid Schiffmann mit 17 Bruttopunkten und bei den Herren Dr. Heinz-Jürgen Dern mit 22 Bruttopunkten. Damit fielen beide aus den Nettopreisen: Dr. Heinz-Jürgen Dern mit 38 Nettopunkten in Handicapklasse A (neues HCP 14,8) und mit 41 Nettopunkten Astrid Schiffmann in Handicapklasse B (neues HCP 19,8).

Werner Overwaul belegte den 1. Platz der Klasse A mit 44 Nettopunkten und einer Verbesserung des HCP auf 16,9. Den 2. Wertungsplatz belegte Rolf Baumann mit 39 Nettopunkten und Verbesserung auf 18,5. Manfred Sewerin belegte mit 33 Nettopunkten den vierten Platz.

In der Klasse B belegte mit 39 Nettopunkten Gerd Zawatzki (Verbesserung HCP auf 23,6) den zweiten Rang vor Manfred Bauszus  mit 38 Nettopunkten (Verbesserung HCP auf 24,5). Auch Rainer Hamburger verbesserte mit 37 Nettopunkten sein HCP auf 24,3.

In der Klasse C verbesserte Darko Milic als Sieger sein HCP: mit 41 Nettopunkten auf 31,5. Zweite wurde Dr. Mechthild Dern mit 36 Nettopunkten. Den dritten Platz belegte Dr. Renate Siefer mit 33 Nettopunkten

Am Ende waren alle Teilnehmer froh trocken im Clubhaus zu relaxen und sich von den Strapazen des Tages zu erholen.

Jochen Rolle

Zurück