Seniorennachmittag

von Thomas Röwekamp

Endlich war der Wettergott uns wohlgesonnen. Die Temperaturen warten zwar hoch, jedoch eine sanfte Brise gestaltete den Golfnachmittag erträglich. Deshalb waren auch 61 Teilnehmer am Start, das bedeutete eine Rekordteilnahme für dieses Jahr. Da auch der Platz mit den Grüns in einem sehr guten Zustand war , war es keine Überraschung, dass sich 12 Teilnehmer unterspielten.

Zusätzlich zu den vorgabewirksamen Ergebnissen wurden zwei Sonderpreise ausgelobt: "Nearest to the Pin im 2. " am Loch 9 und  "Closed to the fringe" am Loch 17. Diesmal konnten alle Preise vergeben werden, das Grün wertungsmäßig getroffen wurde.

Beim Wettbewerb : "Nearest to the Pin im 2. " siegte bei den Damen Marlies Noltemeier mit 1,67 m. Bei den Herren lag Michael Kalisch mit 2,85 m vorne.

"Closed to the fringe" gewann bei den Damen Maja Kremer mit 0,59 m und bei den Herren Michael Schwarz mit 1,62 m.

Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes wurde in 3 Gruppen gespielt.

Die Bruttowertung gewannen bei den Damen Monika Haarmann mit 22 Bruttopunkten und bei den Herren Prof. Dr. Heinz Rohner mit 30 Bruttopunkten. Damit fiel er  aus den Nettopreisen: mit 39 Nettopunkten in Handicapklasse A (neues HCP 7,5) auf dem 1. Platz.

Marlies Noltemeier belegte den 2. Platz der Klasse A mit 37 Nettopunkten  und einer Verbesserung des HCP auf 16,6. Den 3. Wertungsplatz belegte Heinz Struwe mit 36 Nettopunkten. Brigitte Mester belegte mit 36 Nettopunkten nach Stechen den vierten Platz.

In der Klasse B belegte mit 40 Nettopunkten Roswitha Diekmann (Verbesserung HCP auf 17,2) den ersten Rang nach Stechen vor Jürgen Heinrichs (Verbesserung HCP auf 17,8). Den dritten Rang mit 35 Nettopunkten belegte Klaus Bremerich.

In der Klasse C verbesserte Heidemarie als Sieger ihr HCP: mit 44 Nettopunkten auf 30,5. Zweite wurde Heinrich Terodde mit 43 Nettopunkten (neues HCP 38,0). Den dritten Platz belegte Werner König mit 42 Nettopunkten (neues HCP 25,1). Hier ist anzumerken, dass bis zum 8. Platz weitere Teilnehmer ihr Handicap verbesserten.

Alle Teilnehmer relaxten dann bei schönstem Sonnenschein auf unserer Terrasse.

Jochen Rolle

Zurück