Seniorennachmittag am 8. Juni

von Frank Kämmerling

Der Platz präsentierte sich in hervorragender Verfassung, und einem schönen Golftag stand somit nichts im Wege.
36 Golfer waren diesmal am Start und kamen ohne große Behinderungen wieder ins Clubhaus zurück. Die erwarteten Unterspielungen blieben bis auf eine trotz sehr guter sonstiger Ergebnisse aus.
 
Die Sonderpreise Nearest to the Pin mit dem 2. Schlag auf der Bahn 9 sicherten sich Roswitha Dieckmann (11,42m) und Sven Korveslühr (1,50m). Den Longest Drive mit dem 2. Schlag auf der 4. Bahn gewannen Petra Zawatzki und Dr. Burkhard Röhrkasten.
 
Die Bruttowertungen sicherten sich diesmal Friedrich-Wilhelm und Barbara Wilms mit 23 resp. 15 Bruttopunkten.
 
In der Nettoklasse A siegte mit 36 Nettopunkten wiederum Dr. Burkhard Röhrkasten vor Friedrich Wilhelm Wilms, der jedoch schon die Bruttowertung gewonnen hatte (35 Punkte). Daher freuten sich über die Plätze 2 und 3  mit jeweils 33 Bruttopunkten Sven Korveslühr und Bernard Bigge, punktgleich mit Hermann Latzel, der nur vom Computer geschlagen wurde.
 
In der Nettoklassse B gab es die einzige Unterspielung des Tages durch Olaf Walter, der mit 39 Nettopunkten ins Clubhaus kam und sein HCP von 21,5 auf 20,3 verbessern konnte. Den 2. Platz erreichte mit ebenfalls sehr guten 35 Punkten Roswitha Dieckmann. Der 3. Platz wurde mit 30 Punkten von Petra Zawatzki, Andrea Fischer und Marlies Meyer geteilt und der Preis Petra Zawatzki vom Computer zugesprochen.
 
In der Nettoklasse C konnte sich Heinrich Terodde mit hervorragenden 36 Punkten den 1. Platz erkämpfen. Den 2. Platz und damit die Preise zwei und drei gewann das „Familienteam“ Gudrun Zock-Ramb und Heribert Ramb mit jeweils 33 Punkten. Dem Computer zum Opfer fiel Erika Zumschilde, die genauso viele Punkte ins Clubhaus brachte.

Zurück