Jugend startet in die Liga- und DMM Saison

von Thomas Röwekamp

Auch in diesem Jahr startete die Ligasaison der Jugendlichen wieder auf der heimischen Anlage. Die beiden Clubmannschaften treten einmal in der Regionalliga und in der Bezirksliga an.

 

Konnte die Regionalliga im letzten Jahr noch souverän gehalten werden, wusste man vor der Saison schon, dass das in diesem Jahr sehr schwer werden würde. Die altersbedingten Abgänge sind nur sehr schwer zu kompensieren. Dazu kam noch der kurzfristige Ausfall eines weiteren Spielers am Vortag, so dass mit Lara Röwekamp und Julia Bongard zwei Spielerinnen aus dem Bezirksligateam aushelfen mussten.

 

Das zog sich dann natürlich bis in das Bezirksligateam durch, in dem Jakob Walter kurz entschlossen sein Debut gab.

 

Das Wetter war durchaus zum Golfspielen angetan, es war zwar kühl, aber es blieb den ganzen Tag trocken. Einzig die Grüns ärgerten die Sportler etwas. Aber mit dieser Schwierigkeit mussten alle Sportler zurecht kommen.

 

Die Rahmenbedingungen waren wie in jedem Jahr außerordentlich, die Eltern der heimischen Spielerinnen und Spieler hatten sich wieder ordentlich ins Zeug gelegt. Von Laugenstangen über Lachsbrötchen und Pizzaschnecken bis zu den üblichen Müsliriegeln und Bananen war alles vorhanden, was das Herz begehrte. Von den anderen Clubs erhielt man dann auch die Rückmeldung, dass man in jedem Jahr gerne nach Fröndenberg kommt, weil man hier optimale Bedingungen vorfindet.

 

Gestartet wurde dann mit der Regionalliga an TEE 1 und mit der Bezirksliga an TEE 10. Alle Sportler gaben ihr Bestes und daher konnten sich die Ergebnisse auch sehen lassen.

 

Wenn es gegen die starke Konkurrenz  aus Hösel, Bergisch Land und Grevenmühle in der Gesamtwertung auch nicht zum Mannschaftssieg reichte, konnten unsere Spieler in den Einzelwertungen überzeugen. Amelie Pradel belegte in der Bruttowertung weiblich den dritten Platz.

 

Bei den Jungen konnte Eric Buhle in der Brutto- und Netto A Wertung jeweils den guten vierten Platz belegen. Moritz Ostermann holte sich den dritten Platz in der Netto B Wertung.

 

Auch in der Bezirksliga musste man durch die Mannschaftsumstellungen anderen Mannschaften den Vorrang lassen. In den Einzelwertungen sah es jedoch gut aus. Sophie Quirmbach belegte den zweiten Platz in der Brutto weiblich Wertung und Jakob Walter wurde Vierter in der Netto B Klasse. Er konnte dadurch mit 38 Punkten sein Handicap verbessern.

 

Als Fazit kann man festhalten, dass die Latte für die anderen Clubs bei der Durchführung wieder äußerst hoch gelegt wurde und es eine rundum gelungene Veranstaltung war.

DMM

Eine Woche später fanden dann die Mannschaftsmeisterschaften auf der heimischen Anlage statt. Unser Club startete mit einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft.

 

Während bei den Jungen jeweils sechs Spieler eine Mannschaft bilden sind es bei den Mädchen jeweils vier Spielerinnen.

 

Die Jungen hatten es mit dem Dortmunder GC, dem Bochumer GC und dem GC Castrop – Rauxel zu tun.

 

Diese Mal konnten sie sowohl die Gesamtwertung für sich entscheiden, als auch den Bruttosieg einfahren. Eric Buhle gewann diese vor seinem Mannschaftskollegen Moritz Ostermann.

 

In der Netto C Klasse gelang Marvin Köhler eine tolle Runde , mit 41 Punkten konnte er sein Handicap deutlich verbessern.

 

Bei den Mädchen sah es in der Mannschaftswertung anders aus. Hier war mit den GC Bergisch Land, Mühlheim an der Ruhr und Gütersloh starke Konkurrenz am Start, unsere Mannschaft wurde Dritte. Trotzdem spielten unsere Mädchen tolle Einzelergebnisse ein. Amelie Pradel wurde mit einer starken 80- iger Runde Dritte in der Bruttowertung. Diese gewann Anna-Maria Diederichs vom GCC Bergisch Land mit einer 1 über Runde.

 

In der Nettowertung konnten sich Lara Röwekamp als Zweite und Amelie Pradel als Vierte über eine Handicapverbesserung freuen.

Zurück