Nachholspieltage Jugend

von Thomas Röwekamp

Wow, was für zwei tolle Jugendmannschaften,

mitten in der abiturrelevanten Klausurenzeit war am Samstag ein Spieltag und am Sonntag der Nachholspieltag des wegen Gewitter abgebrochenen Jugendligaturniers im Sommer. D.h. zwei Tage wurde hintereinander Turniergolf gespielt. Eine Stammspielerin der 1. Mannschaft studiert schon im Ausland, zwei Spieler/innen haben in der kommenden Woche wichtige Klausuren, also war die Frage- wer kann spielen? Es gab ein langes hin und her der Gefühle- Schule ist wichtig. Golf nun aber auch- also was tun?

Zu allem Übel erkrankte in der Vorwoche noch eine unserer Topspielerinnen. Es wurden Fahrer organisiert, es wurde geschoben, ein großes hin und her, aber am Samstag hatten wir eine Top-Besetzung. Es muss erwähnt werden, dass Jakob Walter als Ersatzmann eingesprungen ist, obwohl er damit das letzte Spiel mit seiner eigenen Mannschaft aus der BL nicht mitspielen konnte. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, Jakob.

Am Sonntag dann durften wir auf unserem Platz erneut in Starbesetzung antreten. Ja, der Abschluss, war er gelungen?

Hier müssen wir unterscheiden zwischen den Eltern und den Betreuern und den jugendlichen Athleten. Aber zuerst einmal ein paar Dankeschöns.

-    Vielen herzlichen Dank an die Eltern, die gefahren sind.

-    Einen tosenden Applaus für die Eltern, die sich in diesem Jahr das dritte Mal aufgerafft haben, die Jugendlichen in einem Maße zu verwöhnen, das seines gleichen sucht und von allen Kindern und Jugendlichen im hohen Maße geschätzt und gelobt wird.

-   Noch einen tosenden Applaus für unser Trainerteam, die beide Mannschaften und auch den Rest der Jugendlichen über das Jahr hinweg zu diesen Leistungen hintrainiert haben.

-    Ein großes Dankeschön auch an das Greenkeeping für einen tollen Platz, der durchweg von den Spielern und auch den Begleitpersonen gelobt wurde.

-    Ein großes Dankeschön auch an unser Officeteam für die Organisation und Durchführung des Turniers

-    Der Gastronomie

-    Und allen anderen die hier nicht genannt werden.

Aber nun zu unserer Ausgangsfrage zurück- war der Abschluss gelungen?

Voll und ganz!

Yes, we can!

In unserer Gruppe haben wir den 2. Platz erreicht, in der gesamten Tabelle haben wir einen soliden 13. Platz im vorderen Tabellendrittel erspielt.

An dieser Stelle ein mega Dankeschön an alle Spieler, die alle zusammen durch so viel harte Arbeit und Fleiß dieses Ergebnis möglich gemacht haben. Und Schlussendlich den Grundstein für den sportlichen Wettkampf im Jahr 2017 gelegt haben.

Nun aber auch noch ein wenig traurige Nachrichten, nach vielen erfolgreichen Spielen für die Mannschaft scheiden altersbedingt Amelie Pradel und Sophie Quirmbach aus der Mannschaft aus. Beide Spielerinnen wird die Mannschaft nicht nur wegen Ihrer konstanten Spielstärke und den immer zuverlässigen Ergebnissen vermissen, sondern auch wegen der vielen schönen Momente, die sie mit der Mannschaft hatten. Der Verfasser denkt an das erste Mal Campen mit der Mannschaft, die vielen Fahrten zum Probespielen, das Skifahren, die 30 Jahrfeier, den immer wieder positiven Einfluss, den beide auf die Mannschaft hatten.

Vermissen werden wir Amelie auch in der Funktion der Kapitänin, die sie hervorragend ausgefüllt hat.

Wir wünschen Euch für die Zukunft alles Gute, bleibt so wie Ihr seid.

Thomas Bongard

Zurück